Erdmandel-Ernte

Letztes Wochenende war es wieder so weit – die Erdmandeln konnten geerntet werden. Die Pflanzen sind, wie im Beitrag Anzucht-Tagebuch: Erdmandeln beschrieben, letztes Jahr sehr gut aufgegangen und ich habe meine Anbaufläche von zwei auf drei Blumenkisten erweitert.

Um ganz ehrlich zu sein – ich habe eine der Kisten bereits Ende Dezember abgeerntet, wollte die anderen allerdings noch etwas weiter ausreifen lassen und habe sie zuerst im Treppenhaus und ab Februar nochmal im Wohnzimmer stehen lassen. Wirklich gebracht hat das nichts, aber das Endergebnis kann sich trotzdem sehen lassen…

Die Ernte

Erdmandeln ernten ist anstrengend. Man muss zuerst das vertrocknete Gras abschneiden, dann die Pflanzen herausziehen und dann in mühevoller Kleinarbeit die kleinen Erdmandeln in der Erde suchen. Dass die Erdmandeln ebenfalls braun sind und sich oft nicht gut von Erdkrümeln unterscheiden lassen, hilft natürlich nicht.

Insgesamt habe ich für die Ernte aller drei Blumenkisten etwa 6 Stunden gebraucht – mit krummem Rücken auf dem Boden hockend. Das wird sich irgendwann rächen.

Nach dem Auslesen der Mandeln habe ich sie in Wasser ordentlich abgewaschen und anschließend auf einem Teller flach zum Trocknen aufgelegt:

Aber zumindest Clio und Trixie hatten Spaß dabei, das verdorrte Zyperngras zu untersuchen. Und als Bett geht das natürlich auch hervorragend:

Der Ertrag

Bei der Blumenkiste, die ich im Dezember bereits geerntet hatte, sind 111g frische Mandeln rausgekommen – im getrockneten Zustand dann immerhin 52g.

Bei den beiden Blumenkisten, die ich letztes Wochenende geerntet habe, sind 187g frische Mandeln rausgekommen – im getrockneten Zustand nach einer Woche sind noch 125g übrig.

20200305_184701Warum ist die Ausbeute der zweiten Ernte im frischen Zustand nicht doppelt so viel wie das Ergebnis der ersten Ernte? Weil ich die beiden Blumenkisten, die ich länger stehen gelassen habe, nicht besonders gut gegossen habe. Dadurch waren viele der Erdmandeln bei der Ernte bereits halb vertrocknet und nicht so frisch wie sie hätten sein können.

Insgesamt habe ich also im frischen Zustand fast 300g Erdmandeln geerntet, nach der Trocknung insgesamt 176g. Damit hat sich der Ertrag gegenüber letztem Jahr um 45g erhöht.

Ob die längere Trockenphase im Jänner und Februar auf die Keimfähigkeit der Mandeln Einfluss haben wird, werde ich noch feststellen…

Was möchte ich nächstes Mal ändern?

  • Die Blumenkisten nicht mehr so lang stehen lassen, sondern gleich alle Erdmandeln im Dezember/Jänner ernten. Dann werden sie auch nicht so trocken.
  • Die Anbaufläche nochmal aufstocken – mein Balkongeländer hat schon noch Platz für eine Kiste oder zwei.
  • Einen Erntetisch besorgen, der rundherum einen erhöhten Rand hat, damit die Erde nicht runterfallen kann. Das dauerhafte Knien während der Ernte tut überhaupt nicht gut, da wäre Stehen definitiv besser.

Autor: Paws on the Balcony

Mitbewohnerin von zwei Katzen und leidenschaftliche Balkongärtnerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.